New PDF release: Abschreckung durch Strafe: Eine ökonomische Analyse der

By Henning Curti

ISBN-10: 3322915131

ISBN-13: 9783322915139

ISBN-10: 3824469901

ISBN-13: 9783824469901

In der Rechtswissenschaft ist die Ansicht, dass Strafe nicht abschreckt, noch weit verbreitet. Diese Auffassung stützt sich auf soziologische und kriminologische Untersuchungen, die behaupten, dass es keinen Zusammenhang zwischen Höhe und paintings der gesetzlich vorgesehenen Strafe und der Kriminalitätsrate einer Gesellschaft gibt. Henning Curti stellt ökonomische Kriminalitätstheorien dar und entwickelt ein erweitertes Modell, das Rational selection und soziologische Erklärungsansätze kriminellen Verhaltens integriert. An Hand einer empirischen Untersuchung über den Zusammenhang von Strafe, Verurteilungswahrscheinlichkeit und Kriminalität für die Bundesrepublik Deutschland zeigt der Autor, dass sowohl die Wahrscheinlichkeit, zu einer Strafe verurteilt zu werden, als auch das Strafmaß deutliche Abschreckungswirkungen implizieren.

Show description

Read or Download Abschreckung durch Strafe: Eine ökonomische Analyse der Kriminalität PDF

Similar german_7 books

Read e-book online Netzwerkstrukturen und -effekte in Organisationen: Eine PDF

Netzwerkstrukturen werden als ideale Organisationsform für internationale Unternehmen genannt. Aufbauend auf konzeptionellen Arbeiten zur Netzwerkorganisation, wird in dieser Studie eine quantitative Netzwerkanalyse formaler und informeller Organisationsstrukturen in zwei internationalen Unternehmen durchgeführt.

Download PDF by Hubert Hoffmann (auth.), Martin K. W. Schweer (eds.): Lehrer-Schüler-Interaktion: Pädagogisch-psychologische

Der Band stellt den Forschungsstand und neuere Entwicklungen für den Bereich der Lehrer-Schüler-Interaktion dar. Grundlegende Befunde werden dabei genauso erarbeitet wie ausgewählte Themen, die sowohl für Lehrer als auch für Theoretiker von Interesse sind (Gewalt, Ängstlichkeit, Geschlechtsrollen, Unterrichtsklima, Motivation, Konflikte).

Extra info for Abschreckung durch Strafe: Eine ökonomische Analyse der Kriminalität

Sample text

Es wird explizit davon ausgegangen, daß eine kriminelle Tat nutzenstiftend sein kann. Verg!. zum Beispiel Travis Hirschi: Rational Choice and SociaI Control Theories of Crime, in: Derek B. Cornish und Ronald V. ): The Reasoning CriminaI: Rational Choice Perspectives on Offending, New York, Berlin, 1986, S. 108 f. 26 Theorien kriminellen Verhaltens daß sie trotz intakter Sozialbindung begangen werden. Fonnen organisierter Kriminalität, die mit einem sehr viel höheren Nutzen fiIr den Täter einhergehen, lassen sich über die Kontrolltheorie nicht erklären.

Ferner kann die Theorie unterschiedlicher Kontakte nicht erklären, warum manche Personen nur einmal kriminell werden, während andere Individuen wiederholt Taten begehen. Der Labelingansatz ist unklar und verwirrend formuliert 84 • Es werden keine Annahmen über den tatsächlichen Wirkungszusarnmenhang zwischen Label und daraus folgender Kriminalität gemacht. Die Grundannahme des Labe1ingansatzes ist, daß eine Person nicht durch die Tat, die sie begeht, kriminell wird, sondern ausschließlich durch das Label, welches die Gesellschaft vergibt8s • Durch die Behauptung, daß eine soziale Reaktion gelabelte Individuen stets weiter in die Delinquenz treibt, erzeugt die Labelingtheorie einen kriminellen Automatismus, der nicht zu durchbrechen ist.

47. 79 Durch die Anerkennung delinquenten Verhaltens zur Bedürfnisbefriedigung löst sich die Theorie der sozialen Disorganisation ansatzweise aus der positivistischen Schule, welche delinquentes Verhalten als Mittel zur Bedürfnisbefriedigung nicht akzeptiert. Vergl. Travis Hirschi: Rational Choice and Social Control Theories of Crime, in: Derek B. Comish und Ronald V. ): The Reasoning Criminal: Rational Choice Perspectives on Offending, New York, Berlin, 1986, S. 108. Dennoch handelt es sich um ein positivistisches Modell, da die Theorie über die Beobachtung städtischer Prozesse mit Hilfe naturwissenschaftlicher Methoden gebildet wurde.

Download PDF sample

Abschreckung durch Strafe: Eine ökonomische Analyse der Kriminalität by Henning Curti


by Kevin
4.2

Rated 4.21 of 5 – based on 10 votes